Bitte auf dem Besen anreisen!

April 30, 2007 um 11:13 pm | Veröffentlicht in Berlin, Fest-Platte, Fremd-Worte, Hexentanz, Kultur, Mitmensch - unbekanntes Wesen, Spielwiese, Uncategorized | 2 Kommentare

Ritt zum HexentanzHätte ichs mir nicht denken können? Massenhaft BESUCHE heut auf Hexis Seite. Schließlich haben wir Walpurgisnacht. Die einschlägigen Suchbegriffe (alle von heut) lassen über angeregte Erwartungshaltung und bunte Fantasien der Be_Sucher spekulieren – was haben die bloß in dieser Nacht noch vor???😮

– Hexen verbrennen (aberaber, seid froh, dass ihr uns habt!)
– nackte Hexen in der Walpurgisnacht (Vorsicht! Is noch ganz schön kühl, die Nacht)
– „deiner fast entblößten Brust“ (dat is Franz Kafka, außerdem: siehe oben)
– Sex mit der Hex (hmja, vielleicht besser als mit der Ex)
– Hexen Gift mischen (vielleicht tuts ja auch ein klärendes Gespräch mit der Schwiegermutter?)
– Besen schwingen (Was, heute noch?)
– SM und Hexen-Magie (Öh ja, ich bring dann den Reisigbesen mit.. hm, noch was? – ein paar glimmende Kohlen vielleicht? *g*)
– Hexen bekehren (Muss das sein? Und wenn ja, wozu?)

sexy Hexentanz

Über Sinn, Mythos und Aberglauben der Walpurgisnacht weiß Hexenschwester Lobelia besser Bescheid als ich, sie kennt sogar das richtige Stärkungsmenü und die passenden Kräutlein zum Hexentanz.

Mephisto der wilde TänzerUnd der böse Bube mit dem Bocksfuß hatte ja sein eigenes wohlbekanntes Rezept, um seinen Faustus auf Betriebstemperatur zu bringen und ihm wilde und deftige Walpurgisträume zu bescheren. Wem die richtige Motorik zum Tanzen fehlt, der kann ja heut vor Tau und Tag dem mephistophelischen Spektakel zur Abwechslung einfach mal lauschen.

Na, dann stellt mal heut schön eure Reisigbesen gekreuzt vor eure Türe, wenn ihr sicher sein wollt vor uns. Aber ihr mögt uns ja, gell? Also auf auf, lasst uns in den Mai tanzen. In Berlin, das bekanntermaßen so seine speziellen Erfahrungen mit der Walpurgisnacht hat, kann man das heuer sogar mit 6000 Polizisten. Nichts wünscht man sich mehr, als dass sie die Muße dazu hätten… Ach ja, und reist lieber auf dem Besen an, für den ist – soweit mir bekannt und im Gegensatz zu Privat-KFZ jedweder Art – kein weiträumiges Parkverbot verhängt worden.

Also, ich schwing mich nu mal auf mein Hexenfluggerät und reite schon vor. Wir sehn uns später – vielleicht da. Oder für den, dem die mittelalterlichen Schandmäuler mit ihrer eigenen drehleiernden Hexe lieber sind, hier – kommt aufs Selbe raus.

2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Eine Nachbarin von mir, der man sowas ohne weiteres zutraut, hat gern einen Reisigbesen vor der Tür lehnen. Irgendwann häng ich ihr doch noch mal ein Nummernschild dran…

  2. Du wirst lachen, ich hab tatsächlich auch einen. Den hat beim letzten Halloween eine minderjährige Hexenhorde vor meiner Türe vergessen. Beutebesen.😉

    Huch, brauch ich für den jetz etwa auch ’n Nummernschild? Soweit kömmts noch – vielleicht auch noch Steuern zahln… phhh!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: